Kredit ohne Bearbeitungskosten

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Gebühren sind immer ein Ärgernis. Der Kredit ohne Bearbeitungskosten, der macht Schluss mit den unangemessenen Kreditkosten. Doch, wie kommt es eigentlich zu den Bearbeitungsgebühren und was kann getan werden? Was ist Menschen zu raten, die noch Kreditverträge abgeschlossen haben, die Bearbeitungskosten beinhalten? Die Antworten finden Sie im Beitrag.

Kredit ohne Bearbeitungskosten – zeitgemäße Kreditverträge.

Der Kredit ohne Bearbeitungskosten ist die zeitgemäße Form eines Kreditvertrages. Bearbeitungsgebühren, die waren in der Vergangenheit durchaus angemessen. Sie waren der Kostenersatz für die Arbeitskraft des Mitarbeiters, der für die Kontoeinrichtung und Führung verantwortlich war. Jede Buchung war mit menschlicher Arbeit verbunden. Auch die administrativen Arbeiten waren sehr zeitaufwendig. Diese Arbeitskosten wurden über die Bearbeitungsgebühr auf die Kreditnehmer umgelegt.

Im modernen Computerzeitalter, da kämpft sich kein Mitarbeiter mehr durch staubige Aktenberge. Bereits bei der Antragsstellung übernehmen die Kreditnehmer im Onlineverfahren einen großen Teil der Eingaben. Der Sachbearbeiter prüft diese Eingaben lediglich. Auch ohne diese Unterstützung ist ein Kreditkonto vom Mitarbeiter innerhalb nur weniger Minuten anzulegen. Selbst die Kreditprüfung ist weitestgehend computergesteuert. Alle diese Arbeiten und auch die Beratung der Kunden sind weitgehend automatisiert. Ein Mehraufwand, der dem Kunden in Rechnung gestellt werden könnte, entsteht nicht mehr. Die Bearbeitungsgebühren sind daher nicht mehr zeitgemäß. Diese Ansicht bestätigte auch das OLG Karlsruhe durch sein Urteil vom Mai 2011.

Welche Konsequenzen ergeben sich für Kreditnehmer?

Zunächst handelt es sich bei dem Urteil „nur“ um die Rechtsmeinung des OLG. Das Urteil ist durch den Widerspruch der Banken noch nicht rechtskräftig. Erst, wenn der Bundesgerichtshof die Sache endgültig entschieden hat, dann sind Konsequenzen für Kreditverträge zu erwarten. Da die Aussichten jedoch gut sind, dass die Klausel für Bearbeitungsgebühren endgültig gekippt wird, sollte bei Altverträgen gehandelt werden. Wer bei der Durchsicht seiner Verträge Bearbeitungsgebühren entdeckt, der sollte vorsorglich Widerspruch einlegen. Für den Widerspruch können einfach die Musterverträge aus dem Internet genutzt werden. So wird der Verjährung der Rückforderungsansprüche rechtzeitig vorgebeugt.

Menschen, die gegenwärtig über eine Kreditaufnahme nachdenken, die sollten gleich den Kredit ohne Bearbeitungsgebühr beantragen. Kosten, die einer Gegenleistung entbehren, die sollten auch nicht gezahlt werden. Auf das Urteil reagiert haben bereits einige Anbieter. Besonders bei den Direktbanken wird der Kredit ohne Bearbeitungskosten immer häufiger angeboten.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage