Kredit für Fernstudium

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »

Um im Beruf erfolgreich zu sein, ist die Weiterbildung oder Fortbildung unerlässlich. Für viele ist dies aber problematisch, weil der Beruf es nicht zulässt, wieder die Schulbank zu drücken. Doch für viele Sparten ist das gar nicht mehr nötig, denn es gibt die Möglichkeit zum Fernstudium. Neben Sprachen bieten diese Institute auch Schulabschlüsse, wie zum Beispiel das Abitur, oder Weiter- und Fortbildungskurse an. Nicht immer ist ein Fernstudium jedoch günstig, denn je nach Art des Studiums können schon mehrere Tausend Euro zusammenkommen. Dennoch hat das Fernstudium seine Vorteile. Die Studierenden können dies entspannt neben ihrer Arbeitszeit nutzen. Es gibt auch keinen Zeitdruck, denn wann und wie oft gelernt wird, entscheiden die Teilnehmer selbst.

Die finanzielle Seite

Weil ein Fernstudium teuer werden kann, entscheiden sich viele für einen Kredit für das Fernstudium. Immerhin kann ein Fernstudium mehrere Jahre dauern. Jetzt ist nur noch entscheidend, welches Kreditinstitut die günstigsten Darlehen anbietet. Viele zieht es sicherlich zunächst zur Hausbank. Das ist aber nicht die günstigste Variante. Die verschiedenen Online-Banken, die mittlerweile auf dem Markt aufgetreten sind, bieten einen Kredit für das Fernstudium zu einem günstigeren Zinssatz, als die Filialbanken an. Einen entsprechend günstiges Darlehen für das Fernstudium ist leicht über die Suchmaschinen zu finden. Auf einen Blick gibt es die relevanten Informationen mit einem Link zur entsprechenden Bank.

Wie wird ein Online-Kreditantrag gestellt?

Jede Bank bietet auf ihrer Internetseite ein Antragsformular an. Dazu müssen die Kreditsumme und die Wunschlaufzeit oder die Höhe der monatlichen Raten eingetragen werden. Eine Kreditentscheidung fällt sofort, da im Hintergrund die Überprüfungen bei der Schufa stattfinden. Ist eine Zusage erfolgt, wird der Kreditvertrag an den Antragsteller übersandt. Dieser muss ihn nur noch unterschreiben und wieder an die Bank zurücksenden. Innerhalb weniger Tage geht das Geld auf dem Girokonto ein. Die monatlichen Raten können durch Überweisung gezahlt werden. Ein Verwendungszweck wird nicht hinterfragt. Bei den Filialbanken ist das anders, denn der Sachbearbeiter fragt immer nach dem Grund der Kreditaufnahme.

Worauf sollte bei der Auswahl der Bank geachtet werden?

Viele Verbraucher achten zunächst nur auf die Höhe der Zinsen. Dabei sollte man jedoch wissen, dass der effektive Jahreszins bei einem Kredit für das Fernstudium wichtig ist und nicht der Normalzins. Der effektive Jahreszins liegt immer höher, weil in diesem bereits die Kreditkosten mit eingerechnet werden. Hervorgehoben wird in der Werbung aber meistens der Normalzins, sodass das böse Erwachen erst später erfolgt.

Von Vorteil ist auch, wenn die Bank kostenlose Sondertilgungsmöglichkeiten anbietet. Es gibt Monate, in denen erhalten die Arbeitnehmer mehr Geld. Das sind zum Beispiel das Urlaubsgeld und das Weihnachtsgeld. Wer zumindest einen Teil für die Begleichung des Kredites verwendet, hat diesen schneller abgezahlt. Allerdings gibt es Banken, die lassen sich das etwas kosten, denn für sie bedeutet eine Sondertilgung ein Zinsverlust. Interessent ist auch, wenn die Bank es zulässt, dass einmal im Jahr mit der Rate ausgesetzt werden kann. Nicht jede Bank bietet das an.

Kredit von den Akademien

Die Akademien, die Fernstudien anbieten, genehmigen zum Teil auch monatliche Ratenzahlungen. Wer sein Fernstudium nicht in einem Betrag zahlen kann und keinen Kredit für das Fernstudium aufnehmen möchte, bekommt hier die Möglichkeit, einen monatlich festen Betrag zu überweisen. Somit würde sich ein Kredit für das Fernstudium erübrigen.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditantrag lieber in Ruhe am PC ausfüllen? »